Zyprisch kochen

9783730701645_cover_0Die Autorin Lenia Heiderich, selbst in Zypern geboren. Sie bezeichnet die Zyprer als offen für Fremdes, neugierig auf Anderes und tolerant für Merkwürdiges. Und vor allem großzügig. Diese Einstellung macht sich auch in der Küche bemerkbar.

Eigentlich hätte man erwartet, dass es in diesem Kochbuch jede Menge Fischrezepte gibt. Dem ist aber nicht so. Und das hat historische Gründe: Die Küsten waren bis in die Türkenzeit gefährdete Gebiete, weil es immer wieder zu Überfallen vom Meer kam. Deshalb haben sich die Inselbewohner weniger auf den Fischfang, als mehr auf die Land- und Viehwirtschaft verlegt.

Typisch für die zyprische Küche ist, dass sehr viel Wert auf Fleisch gelegt wird. Der Einkauf obliegt dabei überwiegend den Männern. Bei der griechischen Bevölkerung ist das eher Schweinefleisch, bei der türkischen sind es Lammgerichte. Am liebsten als Jiachni: geschmort mit viel Gemüse möglichst in Tomatensauce geschmort. Dazu selbstverständlich frisch gebackenes Brot. Überraschenderweise gibt es auch oft Kartoffeln, die weniger wasserhaltig sind als die nordeuropäischen und daher auch aromatischer.

Alle Rezepte lassen sich leicht nachkochen – vieles wird gegrillt. Und schon bei der Lektüre bekommen Sie Lust, ihren nächsten Sommerurlaub zu planen. Wie wäre es da  mal mit Zypern…?

Barnim Heiderich  Lenia Heiderich
 Zyprisch kochen
Gerichte und ihre Geschichte
  • 256 Seiten
  • 13,9 x 21,2 cm
  • Hardcover
  • Fotoseiten
ISBN: 978-3-7307-0164-5
1. Auflage 2015
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s